Kurzurlaub in Hannover – Das ideale Programm für ein Wochenende

Niedersachsens Landeshauptstadt Hannover zeigt sich seinen Kurzurlaubern besonders im Sommer von der schönsten Seite. Unser Programm soll Ihnen allerdings das ganze Jahr über Interessantes mit viel Abwechslung für Ihren Kurzurlaub bieten. Entdecken Sie Hannover in drei Tagen!

Tag 1:

Altes Rathaus Hannover

Altes Rathaus Hannover

Am ersten Tag Ihrer Städtereise nach Hannover sollten sie das Sightseeing innerhalb der Altstadt in den Vordergrund stellen. Starten Sie Ihren Rundgang doch an der, im 14. Jhd. erbauten Marktkirche. Sie stellt ein beeindruckendes Zeugnis der norddeutschen Backsteingotik dar.  In unmittelbarer Nähe befindet sich das, ebenfalls aus Backstein errichtete, alte Rathaus. Bis 1913 war es Sitz der Hannoveraner Stadtverwaltung. Ihr nächstes Ziel führt Sie zur Burgstraße 12. Dort steht das älteste erhaltene Fachwerkhaus Hannovers, von 1564. Nehmen Sie sich etwas Zeit und entdecken Sie die vielen kleinen Gassen und Querstraßen, die Hannovers Altstadt zu bieten hat. Zu guter letzt führt Sie Ihr weg vorbei am Leineschloß, Sitz des niedersächsischen Landtages. Bereits im 12. Jhd. existierte in diesem Bauwerk ein Franziskanerkloster. Auffällig ist das Gebäude vor allem aufgrund seines großen Säulenvorbaus und dem darüber liegenden niedersächsischen Landeswappen. Den Abend sollten Sie mit einem gemütlichen Essen in einem der vielen schönen Restaurants in der Altstadt ausklingen lassen.  Alternativ hat Hannover eine Menge an kulturellen Veranstaltungen zu bieten.



style="display:inline-block;width:300px;height:250px"
data-ad-client="ca-pub-7794776476905296"
data-ad-slot="1011191172">

Tag 2:

Entdecken Sie heute traditionelle Gartenkunst in den Herrenhäuser Gärten. Die barocke Gartenanlage, die zu den größten Deutschlands zählt, geht auf den Calenberger Herzog Johann Friedrich zurück. Ausgebaut wurden die Gärten schließlich von Sophie, Kurfürstin von Hannover.
Gegründet wurde der Barockgarten bereits um 1666.  Das Schloss, zu dem der Garten gehörte, wurde 1943 zerstört und nicht wieder aufgebaut. Innerhalb der endlos erscheinenden Anlage können die Besucher nicht nur Wasserspiele und Fontänen entdecken, sondern auch viele Figurengruppen, Kaskaden und eine Grotte.
Auch ein Besuch der Pflanzhäuser lohnt sich. Dort ist unter anderem die größte Orchideensammlung Europas beheimatet. Im Sommer werden zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt. Höhepunkte sind dabei die Gartenfeste und Barockfeuerwerke.

Tag 3:

Neues Rathaus Hannover

Neues Rathaus am Maschsee

Wie Grün und erholsam Hannover sein kann, zeigt die Stadt nicht nur innerhalb der Herrenhäuser Gärten. Der Maschsee ist Hannovers Naherholungsgebiet Nummer 1, nahezu mitten in der City. Über ihm trohnt erhaben das neue Rathaus. Erst um 1913 fertiggestellt, zeichnet es doch eine prächtige, historische Bauweise aus. Besonders das Innere der Kuppel, die nahezu eine Höhe von einhundert Metern aufweist, ist sehenswert. Zahlreiche Verzierungen undFiguren lassen den Kurzurlauber staunen.

Im Sommer sollten Sie sich nach Ihrer Besichtigung auf keinen Fall eine Bootstour oder einen ausgiebigen Spaziergang am Ufer des Maschsees  entgehen lassen. Dort erleben Sie eine unvergleichliche Atmosphäre.

Drei Tage Kurzurlaub in Hannover gehen schließlich zu Ende. Egal ob Sie sich für unsere Programmvorschläge entschieden haben oder nicht,  Hannover begeistert nahezu jeden Städtereisenden.

Hier gibt es weitere Infos zu Hannover.

Comments are closed.

Über uns

Der Kurzreisen Ratgeber stellt die schönsten Kurzurlaube, Städtereisen, Familienurlaube, Hotels und mehr vor. Verpasst keine Sehenswürdigkeiten, findet die günstigsten Hotels und genießt einen wundervollen Wochenendtrip.

Untermalt mit eindrucksvollen Bildern, wollen wir so das Urlaubsfeeling ein wenig an Euch weitertragen. Wer sich also für einen spontanen Kurzurlaub entscheiden möchte, findet bei uns die besten Ziele für eine Kurzreise.